Home > Ressourcen > Blog > Zeitmanagement – das Geheimnis erfolgreicher Menschen

Zeitmanagement – das Geheimnis erfolgreicher Menschen

Von Gabriele Kaier, 18.01.2017, Lesezeit ca. 6 min.

Menschen verwenden Zeitmanagement-Techniken in der Arbeit und im Alltag um erfolgreich zu sein. Studenten, Geschäftsleute, Athleten und Projektmitarbeiter, alle müssen im Managen ihrer Zeit top sein um besser als der Durchschnitt abzuschneiden. Wenn To-do-Listen überladen sind und der Druck groß wird, bricht ohne diese Fähigkeit Hektik und Stress aus. In diesem Zustand ist es schwierig, etwas zu erreichen und vor allem etwas gut zu erreichen. Diese Tipps helfen Ihnen sich zu konzentrieren um Ihre Arbeit rasch erledigen zu können.

12 hilfreiche Tipps für Ihr Zeitmanagement

Priorisieren Sie Ihre Aufgaben

Sie haben sicherlich viele Dinge zu erledigen. Bestimmen Sie, welche die wichtigsten sind und starten Sie mit diesen. Arbeiten Sie diese ab, bis sie erledigt sind.

Setzen Sie sich Ziele

Viele unserer Ziele stehen bereits fest, aber der Prozess um dort hinzugelangen vielleicht noch nicht. Ziele zu setzen, kann unglaublich motivieren. Wenn man spezifische Aufgaben hat, auf die man hinarbeiten kann, fühlt sich das gut an und noch besser, wenn man diese ausführt. Sich viele kleine Ziele als Weg zum Ziel zu setzen ist eine großartige Art und Weise Vertrauen zu bilden, gute Gewohnheiten aufzubauen und Dinge zu erledigen.

Machen Sie einen Plan und verwenden Sie einen Kalender

Wenn Sie Ihre Prioritäten gesetzt und Ihre Ziele entworfen haben, entscheiden Sie wie lange diese benötigen sollten (in angemessenem Rahmen, überbuchen Sie sich nicht) und tragen Sie alle Aufgaben in Ihren Kalender ein.

Reduzieren Sie Ihre Projekte

Wenn Sie die Möglichkeit haben…denken Sie nach, bevor Sie neue Aufgaben annehmen. Vielleicht benötigen Sie gerade nicht das zusätzliche Geld. Es hilft Ihnen vielleicht nicht voran zu kommen und wenn Sie zu viel annehmen, als sie bearbeiten können, werden alle Ihre Projekte darunter leiden. Denken Sie nach, bevor Sie zusagen.

Ermitteln Sie die Belohnung und die Konsequenzen

Natürlich gewinnt man als Erwachsener nicht für jede erledigte Aufgabe und zu jeder Zeit einen Preis oder eine Strafe, wenn man Zeit verschwendet. Aber zu wissen, was man von einer Aufgabe hat oder dabei verlieren kann, wirken als große Motivation.

Delegieren Sie

Wenn Sie Mitarbeiter haben, die Sie bei Ihrem Projekt unterstützen können, nehmen Sie diese an. Es gibt keinen Grund, warum Sie die ganze Arbeit alleine machen sollten, wenn Sie das nicht müssen. Zusätzlich werden Ihre Projekte qualitativ besser sein, mit einigen zusätzlichen Augen.

Schaffen Sie einen Anfang

Es besteht ein großer Unterschied, zwischen einer Idee, die in Ihrem Kopf herumschwirrt und einer Idee, die ihren Anfang auf Papier hat. Schaffen Sie einen Projektanfang und es wird leichter sein dieses zu beenden. Das kann ein skizzierter Entwurf eines Projekts sein oder nur ein kurzes Brainstorming und ein paar niedergeschriebene Notizen. Egal auf welche Art, bereits eine Idee vom Projekt, macht es leichter dieses auszuführen.

Erziehen Sie sich selbst

Nehmen Sie sich Zeit für die Vorbereitung eines Projekts und was Sie dafür alles wissen müssen. Versuchen Sie nicht jedes mal nachzulesen, wenn Sie nicht weiter kommen, beginnen Sie das Projekt daher erst nach gründlicher Recherche.

Stoppen Sie Multitasking

Zu diesem Thema gibt es natürlich zahlreiche Ansichten, aber nicht nur die American Psychological Association rät Ihnen Multitasking zu stoppen. Das gilt besonders für das Hin- und Herwechseln zwischen Aufgaben, die nichts miteinander zu tun haben. Um multiple Aufgaben zu erledigen, ist es am besten, wenn man eine Aufgabe beendet, bevor man die nächste startet. Auch wenn man noch so gut Dinge parallel bearbeiten kann, das Hin- und Herwechseln zwischen Aufgaben benötigt auf jeden Fall Zeit sich wieder in die jeweilige Aufgabe hineinzudenken und Energie, egal wie gut man darin ist. Das betrifft auch Unterbrechungen wie Telefon abheben, ein schneller Check der E-mails und nebenbei Essen.

Hier finden Sie 4 Tipps für den Umgang mit Multitasking und Unterbrechungen.

Stellen Sie jegliche Versuchungen ab

Das betrifft vor allem das Internet. Im Internet surfen benötigt eine Menge Zeit und das meiste davon ist verlorene Zeit um zu Hause oder im Büro produktiv zu sein. Gehen Sie offline während Sie arbeiten und vermeiden Sie hin- und herwechseln zwischen Arbeit und Internetseiten.

Erfassen Sie Ihre Arbeitsstunden

Analysieren Sie wie viel Zeit Sie benötigen um eine Aufgabe oder ein Projekt abzuschließen. Dabei kann Ihnen eines der flexibelsten und genausten Zeiterfassungssysteme helfen. Mit TimeTac können Sie Ihre Aufgaben und Projekte planen und erfassen wie viel Zeit Sie für bestimmte Aufgaben und verschiedene Projekte tatsächlich aufwänden. Sie haben somit jederzeit den Einblick wie viel Zeit Sie für Ihre Aufgaben und Projekte benötigen.

Machen Sie eine Pause

Das heißt nicht, dass Sie von der Arbeit am Computer zu einer Webseite auf Ihrem Computer wechseln sollen! Pausen sind notwendig und dazu gedacht, die Aufmerksamkeit (den Fokus) zu wechseln, damit Sie wieder neu konzentrieren können. Stehen Sie auf, nutzen Sie den Aufenthaltsraum/Pausenraum oder sprechen Sie 5 Minuten lange mit einem Freund. Um produktiv sein zu können, ist das Pausen machen genauso wichtig, wie sich zu konzentrieren. Wenn man sich zu lange auf etwas konzentriert, kann dazu führen, dass wir unbewusst abdriften. An diesem Punkt verschwenden Sie Zeit.

Wir von TimeTac unterstützen Sie und Ihre Mitarbeiter gerne beim Planen und Managen Ihrer Aufgaben und Projekte. Mehr Infos zur Projektzeiterfassung mit TimeTac finden Sie hier.

30 Tage kostenlos testen

Jetzt testen!

Probieren Sie TimeTac kostenlos aus

So einfach und unkompliziert kann Zeiterfassung und Urlaubsverwaltung sein. Testen Sie TimeTac jetzt 30 Tage unverbindlich und überzeugen Sie sich von den Vorteilen der modernen TimeTac Online-Zeiterfassung. Keine Kreditkarte notwendig! Der Testaccount endet automatisch.

30 Tage kostenlos testen