Ressourcen > Lexikon > NFC Technologie

NFC Technologie

Definition: Was ist die NFC Technologie?

Die NFC Technologie ist eine Technik, welche es ermöglicht, Daten im kontaktlosen Austausch zu übertragen. Die Abkürzung NFC steht hierbei für Near Field Communication, was bedeutet, dass eine solche Datenübertragung nur auf eine Entfernung von wenigen Zentimetern stattfinden kann. Dieser kontaktlose Austausch wird durch die RFID-Technik ermöglicht, welche mithilfe von elektromagnetischer Induktion eine Datenübertragungsrate von maximal 848 kBit/s erreicht.

Wie funktioniert die NFC Technologie?

Die NFC Technologie kann mit verschiedensten Geräten genutzt werden. Wichtig ist nur, dass diese eine integrierte NFC Funktion aufweisen, wie z.B. der Großteil der Smartphones heutzutage. Der NFC Modus im Smartphone erlaubt es dem Gerät, Daten zu übertragen oder als Lesegerät zu fungieren. Insgesamt gibt es drei verschiedene Modi:

  • Card emulation mode: In diesem Modus erfüllt das Smartphone die Funktion einer kontaktlosen Karte, denn es ermöglicht anderen Lesegeräten das Handy zu identifizieren oder dessen Daten zu lesen.
  • Reader/writer mode: In diesem Modus übernimmt das Smartphone die Rolle des Lesegeräts, denn es kann Daten von NFC Chips abrufen.
  • Peer-to-peer mode: Hierbei kommunizieren zwei Smartphones oder Tablets miteinander und tauschen Daten aus.

Wie funktioniert Arbeitszeiterfassung mit der NFC Technologie?

Ein Anwendungsgebiet der NFC Technologie ist die betriebliche Arbeitszeitaufzeichnung bzw. Arbeitszeiterfassung. Hierzu benötigt man eine Zeiterfassung App, ein NFC-fähiges Smartphone und NFC-Tags. NFC-Tags können in Form von selbstklebenden Etiketten, Schlüsselanhängern oder Scheckkarten verwendet werden. Im Vorfeld müssen diese im System registriert werden. Hält der Mitarbeiter diesen NFC Tag nun bei Arbeitsbeginn an ein Lesegerät, werden die Daten des Tags übertragen und das Lesegerät identifiziert den Mitarbeiter. Die NFC Zeiterfassung kann jedoch nicht nur mit NFC Tags sondern, auch mit NFC-fähigen Smartphones verwirklicht werden. Das Mobiltelefon wird bei einem maximalen Abstand von vier Zentimetern vom Lesegerät identifiziert und veranlasst eine Zeitbuchung. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, NFC Tags am Arbeitsort anzubringen und diese mithilfe eines NFC-fähigen Smartphones zu lesen. Zusätzlich zum Arbeitsbeginn kann das Smartphone auch den für den NFC-Tag definierten Arbeitsort erfassen.

In welchen anderen Bereichen findet die NFC Technologie Anwendung?

Die NFC Technologie erfreut sich über eine sehr vielschichtige Anwendung. Beispielsweise können Parkschranken mithilfe der NFC Funktion eines Smartphones geöffnet werden. Das bedeutendste Anwendungsgebiet der NFC Technologie ist jedoch die kontaktlose Bezahlung. Hierbei kann das NFC Lesegerät eine Kredit- oder Bankomatkarte mit einer Reichweite von wenigen Zentimetern auslesen und den Einkauf verbuchen. Bei beiden Beispielen handelt es sich um den Card emulation mode.

Ein Beispiel für den Reader/writer mode, wären die innovativen Smart-posters. In solch einem Poster ist ein NFC Tag integriert, welcher Informationen zu beispielsweise dem auf dem Poster beworbenen Konzert trägt. Ein NFC-fähiges Smartphone kann infolge diese Daten lesen. So öffnet das Mobiltelefon beispielsweise eine Website zum Ticketverkauf des Konzertes, wenn es nah genug an den Tag gehalten wird.

Wie sicher ist die NFC Technologie?

Bezüglich der NFC Technologie gibt es häufig Bedenken aufgrund der Datensicherheit. Dennoch kann NFC im Vergleich zu anderen Methoden, kontaktlos Daten zu übertragen (wie z.B. Bluetooth oder WLAN) als vergleichsweise sicher eingestuft werden. Der Grund dafür liegt primär in der geringen Reichweite von NFC Tags. Sie macht es beinahe unmöglich, unbemerkt an die Daten heranzukommen. Noch dazu existieren spezielle Schutzhüllen, um das unerwünschte Auslesen des NFC Chips zu verhindern.

Dass bei einem NFC-fähigen Smartphone Zugriff auf die lokalen Daten des Smartphones besteht ist ein Irrtum, denn diese Daten können nicht ohne Berechtigung offengelegt werden. Noch dazu müsste die NFC Funktion aktiviert sein und das Handy entsperrt sein, denn bei einem Smartphone mit aktivierter Tasten- oder Bildschirmsperre wird die NFC Funktion automatisch wieder deaktiviert.


Quellen:

Nützliche Tipps aus unserem Blog zur Online-Zeiterfassung

Optimierte Darstellung der iOS-App am iPad
Mehr lesen
Support-Ende für Internet Explorer
Mehr lesen
Neu: Die TimeTac Multiuser-App für Android
Mehr lesen
30 Tage kostenlos testen

Jetzt testen!

Probieren Sie TimeTac kostenlos aus

So einfach und unkompliziert kann Zeiterfassung und Urlaubsverwaltung sein. Testen Sie TimeTac jetzt 30 Tage unverbindlich und überzeugen Sie sich von den Vorteilen der modernen TimeTac Online-Zeiterfassung. Keine Kreditkarte notwendig! Der Testaccount endet automatisch.

30 Tage kostenlos testen