Ressourcen > Lexikon > Job Enlargement

Job Enlargement

Definition: Was versteht man unter Job Enlargement?

Der Begriff Job Enlargement, zu Deutsch Arbeitserweiterung, bezeichnet eine Maßnahme der Arbeitsgestaltung. Dabei werden dem Arbeitnehmer vor- und nachgelagerte Aufgaben zugewiesen und dadurch eine höhere Tätigkeitsvielfalt gewährt. Das Resultat ist die Vermeidung von Monotonie und die Verringerung der horizontalen Arbeitsteilung. Das Gegenstück zu Job Enlargement heißt Job Enrichment. Diese beiden Methoden der Arbeitsgestaltung werden als Teilbereiche der Job Rotation angesehen.



Wie funktioniert Job Enlargement?

Bei Job Enlargement bleiben die Aufgaben eines Mitarbeiters auf demselben Anforderungsniveau. Deshalb sind keine zusätzlichen Qualifikationen bzw. Weiterbildungsmaßnahmen notwendig. Wurden ein oder mehrere Arbeitnehmer ausgewählt, werden diesen mehrere Aufgaben angeordnet. Dadurch, dass die Mitarbeiter bereits die nötige Fachkenntnis besitzen, ist diese Methode der Arbeitsgestaltung risikoarm. Dieser Aufgabenerweiterung folgt, im Gegensatz zu Job Enrichment, meist keine Beförderung.

Welche Auswirkungen hat Job Enlargement?

Das Ziel von Job Enlargement ist es, die Leistungen und Flexibilität der Arbeitnehmer zu steigern. Dadurch kann das Personal für mehrere Gebiete eingesetzt werden. Die Tätigkeitsvielfalt kann Monotonie und Ermüdungserscheinungen vermeiden. Dieser Umstand hilft dem Arbeitgeber ebenso die Fehlzeitenquote und Fluktuation zu senken.

Was ist der Unterschied zwischen Job Enlargement und Job Enrichment?

Während dem Arbeitnehmer bei Job Enlargement Tätigkeiten desselben Anforderungsniveaus zuteil werden, beschreibt Job Enrichment die Arbeitsgestaltung auf höherem Niveau. Das bedeutet, dass der Mitarbeiter höher gelagerte Aufgaben angeordnet bekommt. Das führt zu einer Arbeitsbereicherung und trägt ebenso dazu bei, Arbeitsmonotonie zu verhindern und die Entwicklung des Arbeitnehmers zu fördern.

Was sind die Vor- und Nachteile von Job Enlargement?

Vorteile:
  • Motivation der Arbeitnehmer
  • Weniger interne Abstimmung durch geringere Aufgabenverteilung
  • Aufgabenvielfalt verhindert Monotonie
Nachteile:
  • Mitarbeiter bilden sich nicht weiter
  • Arbeitnehmer könnten sich ungerecht behandelt fühlen, da sie mehr Arbeit – verrichten müssen, aber keinen Ausgleich erhalten



Quellen:

Nützliche Tipps aus unserem Blog zur Online-Zeiterfassung

Optimierte Darstellung der iOS-App am iPad
Mehr lesen
Support-Ende für Internet Explorer
Mehr lesen
Neu: Die TimeTac Multiuser-App für Android
Mehr lesen
30 Tage kostenlos testen

Jetzt testen!

Probieren Sie TimeTac kostenlos aus

So einfach und unkompliziert kann Zeiterfassung und Urlaubsverwaltung sein. Testen Sie TimeTac jetzt 30 Tage unverbindlich und überzeugen Sie sich von den Vorteilen der modernen TimeTac Online-Zeiterfassung. Keine Kreditkarte notwendig! Der Testaccount endet automatisch.

30 Tage kostenlos testen