Kreativität ist Treibstoff für die erfolgreiche Bearbeitung von Projekten. Da dürfen Mitarbeiter ruhig mal spinnen, um originelle Ideen ans Licht zu bringen. Doch ein spontanes „Seien Sie mal kreativ, Herr Müller!“ gelingt nicht immer. Kreativitätstechniken können bei der Ideenfindung behilflich sein. Vor allem dann, wenn schnell eine Lösung her muss. Mithilfe dieser Kreativitätstechniken entstehen aus Geistesblitzen oft erfolgreiche Innovationen.

Brainstorming und Mindmapping

Die Klassiker unter den Kreativitätstechniken für den ersten Schritt zur Ideenfindung. Das Ziel im Projektteam: möglichst viele divergente, kreative Ideen sammeln – unabhängig davon, wie radikal oder unmöglich sie sind. Beim Mindmap werden die gewonnenen Ideen grafisch in Zusammenhang gebracht. Die entstandene Ideensammlung zum Projekt inspiriert. Die Ideen können weiterentwickelt werden und das Projekt vorantreiben.

Kopfstandtechnik

Durch den fehlenden Perspektivwechsel gerät die Kreativität im Projektteam oft an ihre Grenzen – so auch beim Brainstorming. Kehren Sie das Problem oder die Fragestellung um. Das erzwingt einen Blickwechsel und bringt unsere kreative Gehirnhälfte auf Trab. Die Antworten auf das umgekehrte Problem zeigen Punkte auf, die zur Ideenfindung herangezogen werden können.

Die 635-Methode

Der Name der 635-Methode verrät, was sie für die Ideenfindung brauchen: ein Projektteam mit 6 Leuten, ein Blatt mit 3 Spalten und pro Teilnehmer 5 Minuten Zeit. Jeder hat für 3 ausgewählte Fragen oder Problemstellungen 5 Minuten Zeit, die Ideen des Vordermanns weiterzuentwickeln. Das Blatt wird solange weitergereicht bis 6 Reihen gefüllt sind. Durch die Kreativität des gesamten Projektteams erhält man in kurzer Zeit viele Ansätze zur Lösung des Projekts.

6-Hüte-System

Für die Ideenfindung ist ein Überblick zur Problemstellung immer eine große Hilfe. Das 6-Hüte-System macht sich das zunutze. Die sogenannten Hüte symbolisieren verschiedene Denkrichtungen. Objektiv, subjektiv, kritisch, optimistisch, innovativ. Der 6. „Hut“ verknüpft alle anderen Hüte miteinander. Betrachten Sie nun das Problem „Hut für Hut“ und notieren Sie ihre Gedanken und Ideen. Die verschiedenen Sichtweisen kurbeln die Kreativität an. So entstehen originelle Ideen mit unterschiedlichen Lösungsansätzen.

Alphabetische Technik

Eine einfache, aber effektive Methode zur Ideenfindung ist die alphabetische Technik. Verlassen Sie eingefahrene Denkgleise, indem Sie intuitiv assoziieren. Schreiben Sie auf ein Blatt Papier alle Buchstaben von A bis Z. Notieren Sie je einen Begriff, der mit dem Buchstaben beginnt und im Zusammenhang mit dem Projekt steht – auch wenn das nur im weiteren Sinne der Fall ist. Die neuen Inputs eröffnen wiederum neue Ideen, die zur Bewältigung des Projekts ausschlaggebend sein können.