Category

Zukunft der Arbeit

Die 3 Zeiterfassungstypen

Nicht alle Mitarbeiter nutzen eine Zeiterfassung, wie diese eigentlich vorgesehen ist. Manche erfassen ihre Arbeitszeiten sehr gewissenhaft, andere wiederum eher ungenau oder gar nicht. Grundsätzlich kann man unter den Mitarbeitern drei Zeiterfassungstypen unterscheiden: den Aufschieber, den Perfektionisten und den Skeptiker.

So wappnen Sie Ihr Unternehmen für die Zukunft

Die Zukunft kommt in großen, immer schneller werdenden Schritten auf uns zu. Das verunsichert Unternehmen, denn laut Business Coaches Anne M. Schüller und Alex T. Steffen werden sich die Innovationen überschlagen und das zukünftige Unternehmensumfeld bestimmen. Diese Umbrüche erfordern eine rasche und agile Reaktion seitens der Organisation, um keine Überholmanöver anderer Unternehmen zuzulassen. Doch wie kann sich ein Unternehmen auf diese Umbrüche vorbereiten? Anne M. Schüller und Alex T. Steffen haben zu diesem Thema das Buch “Die Orbit Organisation” geschrieben. Wir verlosen zwei Bücher der beiden Coaches, alle Infos zum Gewinnspiel finden Sie in diesem Beitrag.

Experteninterview: Wissen für angehende Manager

Wie geht man vor, wenn man zum Manager befördert wird oder das der nächste Schritt der Karriere sein soll? Der Wechsel zum Manager wirft viele Fragen auf wie “Welche Aufgaben habe ich?”, “Was muss ich wissen?” oder “Welche Herausforderungen kommen auf mich zu?”. Diese bleiben meist unbeantwortet oder werden überhaupt erst gar nicht gestellt.
Wir haben mit Markus Hofer, dem Autor von “Manager, und nun?” gesprochen, der in seinem Buch ein neues ganzheitliches Vorgehensmodell der notwendigen Kompetenzen und Anforderungen vorstellt.

Growth Mindset: Wie entwickelt sich eine wachstumsorientierte Geisteshaltung?

Viele Unternehmen stecken in Transformationsprozessen. Diese betreffen ihr Geschäft und die Zusammenarbeit. Es reicht nicht aus Strukturen und Prozesse zu verändern, es bedarf einer neuen Denkweise und Haltung um langfristig erfolgreich zu sein. Eine der fundamentalsten Änderungen in diesem Zusammenhang ist, dass der Einzelne zunehmend gefordert ist, sich einzubringen. Es werden Mitarbeiter benötigt, die mutig sind und neue Wege ausprobieren und als Team lernen. Growth Mindset ist der neue Trend im Personalwesen.

Was macht den modernen HR-Manager aus?

Die Digitalisierung initiiert vielerlei Veränderungen, nicht zuletzt in der Arbeitswelt. Die Wege wie Aufgaben erledigt werden und als auch die Art wie Mitarbeiter miteinander kommunizieren, ändern sich. Im Zusammenspiel mit Agilität verursacht Digitalisierung sogar Veränderungen in den bisher gebräuchlichen Job-Positionen: Neue Aufgaben, neue Verantwortlichkeiten und neue Kompetenzen werden gefordert, um dem Wandel stand zu halten. Besonders die Rolle des HR-Managers wird von bedeutenden Veränderungen geprägt.

Employee Self Service: Worauf es bei der Einführung ankommt.

Ob am Flughafen oder an der Tankstelle – Self Service-Technologien, zu Deutsch Selbstbedienung, sind in der heutigen, digitalen Welt keine Seltenheit mehr. Jedoch kann man Self Services nicht nur als Kunde, sondern auch als Mitarbeiter oder Arbeitgeber nutzen. Diese nehmen im Personalmanagement bereits einen bedeutenden Stellenwert ein, wie beispielsweise bei der Arbeitszeiterfassung. Was es mit den Abkürzungen ESS und MSS auf sich hat und worauf es bei der Einführung ankommt, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag.