Home > Ressourcen > Blog > Arbeitswelt der Zukunft – HR Trends 2021

Arbeitswelt der Zukunft – HR Trends 2021

Von Magdalena Fladl, 09.03.2021, Lesezeit ca. 7 min.

Für viele war das Jahr 2020 eine besondere Herausforderung. Die Arbeitswelt verändert sich - zuvor waren in Unternehmen klare Strukturen festgelegt, welche von COVID-19 auf den Kopf gestellt wurden. Nun wird ein Maximum an Flexibilität aufgrund von Homeoffice, Kurzarbeit und laufend ändernden Corona-Regelungen gefordert. Wir klären auf, welche HR Trends sich für das Jahr 2021 ableiten lassen.

Veränderungen in der Arbeitswelt der Zukunft

Die Arbeitswelt verändert sich stetig. Neue Technologien und Geschäftsmodelle, sowie gesellschaftliche Entwicklungen geben die Zukunft der Arbeit vor: Wissenszuwachs, Digitalisierung, Globalisierung und der demografische Wandel stehen im Mittelpunkt.

HR muss den Trend der Digitalisierung begleiten und die Arbeitsplätze künftig auf neue Möglichkeiten hin ausrichten. Vermehrt reagieren Mitarbeiter skeptisch auf den digitalen Wandel und die Verbreitung digitaler Technologien im Alltag. Für HR gilt es diese Herausforderung anzunehmen und Menschen sensibel an die Möglichkeiten, welche die Digitalisierung mit sich bringt, heranzuführen. Neue Technologien und Verfahren stellen viele Herausforderungen für Beschäftigte dar. Human Resources ist dafür zuständig, das “lebenslange Lernen” mit Prozessen nachhaltig zu verankern, damit Beschäftigte neues Wissen kontinuierlich erlernen, gerade am Arbeitsplatz, und die Digitalisierung hilft dabei.

In Zeiten des demografischen Wandels lässt sich anhand von Prognosen feststellen, dass der Trend die Alterung der Bevölkerung sein wird, da die Anzahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter sinkt und diese Zahl weiter deutlich zurückgehen wird. Viele Unternehmen laufen Gefahr keine Mitarbeiter mehr zu finden und HR sollte rasch handeln, um Lösungen zu finden. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Führungskräften eines Unternehmens fungieren Sie als wichtige Schnittstelle zwischen Personalwesen und Unternehmensführung. Durch die Globalisierung erweitern sich die Aufgaben von Human Resources. Künftig werden es nicht mehr wenige, sondern viele Länder sein, die zum globalen Wachstum beitragen. Das hat zur Folge, dass Unternehmen vermehrt unabhängiger von einzelnen Standorten werden und Mitarbeiter, die an einem Ort nicht zu finden sind, an anderen Orten gesucht werden.

4 wichtige Trends 2021

Die Corona-Pandemie fordert neue Denkansätze und Authentizität. Wir bieten eine Übersicht, welche HR-Trends für Personalabteilungen 2021 wichtig sind:

Digitalisierung in der Arbeitswelt 4.0

Um im Homeoffice virtuelle Teams richtig zu steuern und eine effiziente Arbeitsweise anzustreben, soll, neben diverser Kommunikationstools und der obligatorischen Software, auf künstliche Intelligenz gesetzt werden, um den regelmäßigen Austausch im Team zu ermöglichen. Die Einsatzmöglichkeiten sind dank Virtual und Augmented Reality, E-Learnings und Teambuildings sehr vielfältig. Auch im Recruiting-Bereich ergeben sich neue Chancen durch Algorithmen auf Recruiting-Plattformen oder in Bewerbungs-Apps. Diese Form von Recruiting bietet HR neue Wege, passende Bewerber für eine offene Stelle im Unternehmen zu finden und beschleunigt den Prozess. Digitale Fähigkeiten werden mittels digitaler Lernplattformen gefördert und Mitarbeiter bekommen mehr Verständnis für die digitale Welt der Technologien.

Lebenslanges Lernen

Wie bereits erwähnt, liegt es in der Verantwortung von HR das “lebenslange Lernen” im Unternehmen zu verankern. Unternehmen werden immer mitarbeiterorientierter. Im HR-Bereich gilt es agil und flexibel agieren zu können, Prozesse effizient zu gestalten und passende Tools und Ressourcen bereitzustellen. Folgende Fragen sind hierbei für Human Resources von großer Bedeutung in einem mitarbeiterorientierten Unternehmen: Was denken meine Mitarbeiter, Manager und Teams? Wie fühlen sie sich? Welche Probleme werden bei der virtuellen Arbeit aufgezeigt? Welche Tools sind im Homeoffice von Vorteil und welche Kommunikationsschwierigkeiten gibt es im Unternehmen?

Diversity-Vorteile

HR hat die Verantwortung, Mitarbeiter mit ihren Qualifikationen, Erfahrungen und Kompetenzen zu fördern und diese sinnvoll im Team zusammenzubringen. Um Homeoffice erfolgreich zu gestalten, ist es essenziell, die Mitarbeiter gut zu kennen und zu wissen, wie deren Kompetenzen und Interessen am effizientesten und am besten eingesetzt werden können. Diversity-Management stärkt die Produktivität und die Arbeitsmoral und hat positiven Einfluss auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Teams sind leistungsfähiger, motivierter und können durch vielfältige Erfahrungen die Innovationskraft steigern. Diversität fördert aber nicht nur die Produktivität, sondern auch das Verhalten in der Arbeit in Bezug auf Respekt, Toleranz, Verständnis und das Miteinander im Unternehmen.

Authentizität und Fehlerkultur

Transparenz und Ehrlichkeit: Für Personalverantwortliche gilt es authentisch zu vermitteln, dass jeder Mitarbeiter die Möglichkeit hat, seine Gedanken offen darzulegen. Besonders in Krisenzeiten, ist es notwendig den Teamgeist aufrechtzuerhalten und Fehler zuzulassen. Authentizität in der Mitarbeiterführung hat hier oberste Priorität. Mitarbeiter müssen gehört werden, um eine starke Teamdynamik und eine offene Unternehmenskultur mit virtuellen Teams entstehen zu lassen. Es ist wichtig, Feedback ernst zu nehmen und Warnsignale frühzeitig zu erkennen. Eine funktionierende Feedbackkultur ist Voraussetzung für Selbstverantwortung und Selbstorganisation.

Weitere Zukunftstrends für die HR-Arbeit

Gartner, ein weltweit führendes, amerikanisches Forschungs- und Beratungsunternehmen führte eine Studie zu den Zukunftstrends nach COVID-19 durch. Diese Trends und Themen beschäftigen Unternehmen künftig:

  • Mehr Mitarbeiter arbeiten remote
  • Vermehrter Einsatz von Zeitarbeitskräften
  • Erweiterte Datenerfassung
  • Arbeitgeber als soziales Sicherheitsnetz
  • Trennung von kritischen Rollen und Fähigkeiten
  • (De-)Humanisierung der Arbeit
  • Krisenreaktion unterscheidet erstklassige Arbeitgebermarken
  • Unternehmen legen großen Wert auf Belastbarkeit und Effizienz
  • Unternehmen werden komplexer

Fazit:

Die Arbeitswelt verändert sich stetig. Viele Unternehmen erlebten im Jahr 2020 mehr Tiefen als Höhen, jedoch hat dieses Jahr einen Anreiz geliefert, mehr Flexibilität zuzulassen und Verständnis und Geduld aufzubringen. Für HR gilt es Digitalisierung zu fördern, lebenslanges Lernen mit Prozessen im Unternehmen zu verankern, Diversity-Vorteile zu nutzen und zu fördern und eine funktionierende Fehlerkultur zu etablieren.

Quellen:

https://www.personaldienstleister.at/services-news/news/top-9-hr-trends-fuer-die-zukunft-der-arbeit https://www.springerprofessional.de/personalmanagement/fuehrungsqualitaet/die-wichtigsten-hr-trends-2021/18639446

30 Tage kostenlos testen

Jetzt testen!

Probieren Sie TimeTac kostenlos aus

So einfach und unkompliziert kann Zeiterfassung und Urlaubsverwaltung sein. Testen Sie TimeTac jetzt 30 Tage unverbindlich und überzeugen Sie sich von den Vorteilen der modernen TimeTac Online-Zeiterfassung. Keine Kreditkarte notwendig! Der Testaccount endet automatisch.

30 Tage kostenlos testen