Home > Ressourcen > Blog > Diversity Management in Unternehmen zahlt sich aus – Experteninterview

Diversity Management in Unternehmen zahlt sich aus – Experteninterview

Von Gabriele Kaier, 13.03.2018, Lesezeit ca. 8 min.

Die Gesellschaft wird immer vielfältiger und so natürlich auch der Arbeitsmarkt und Belegschaften. Warum sollten sich Unternehmen damit auseinandersetzen? Welche Vorteile haben Unternehmen von Vielfalt in der Belegschaft? Wie können Verantwortliche im Unternehmen eine produktive Atmosphäre erreichen? Diese und weitere Fragen haben wir Jutta Rump gefragt. Sie gehört zu den wichtigsten Professoren für Personalmanagement im deutschsprachigen Raum.

Diversität bedeutet Vielfalt und beschreibt schlicht Unterschiede zwischen Menschen. Im Unternehmenskontext geht es um den Umstand, dass Belegschaften immer vielfältiger werden. Dies bezieht sich unter anderem auf neue Muster in Bezug auf die Geschlechterrollen (Gender Diversity) im Unternehmen, auf mehr Generationen, die Seite an Seite arbeiten, aber auch auf Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen (Cultural Diversity). Wir haben Jutta Rump gefragt, Leiterin des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) an der Hochschule Ludwigshafen, warum und wie Verantwortliche Vielfalt im Unternehmen fördern sollen.

Wie proaktives Diversity Management sich in Unternehmen rechnet – Interview mit Jutta Rump

Was versteht man unter Diversity Management?

Beim Diversitätsmanagement-Ansatz handelt es sich im Wesentlichen um ein Konzept zur Herstellung von Chancengleichheit, das darauf abzielt, Vielfalt entsprechend der Bedarfe zu managen. In diesem Fall bedeutet „managen“, dass Bedingungen geschaffen werden, unter denen alle Beschäftigten ihre Leistungsfähigkeit und -bereitschaft uneingeschränkt entwickeln und entfalten können und unter denen niemand aufgrund bestimmter Merkmale ausgeschlossen oder diskriminiert wird.

Geht es heutzutage noch ohne Diversity in Unternehmen?

So wie unsere Gesellschaft immer vielfältiger wird, ist dies auch auf dem Arbeitsmarkt und in Belegschaften der Fall. Insofern ist es unerlässlich, sich proaktiv damit auseinanderzusetzen, wie das Zusammenarbeiten unterschiedlicher Menschen im Unternehmen gut funktionieren kann, sodass jeder und jede Beschäftigte sein bzw. ihr Potenzial optimal einbringen kann.

Warum ist Vielfalt ein Wettbewerbsvorteil für Unternehmen aller Größen? Geht es hier um reines Sozialengagement oder stehen dahinter konkrete wirtschaftliche Vorteile?

Vielfalt ist aus den genannten Gründen ein Wettbewerbsfaktor auf dem Arbeitsmarkt, wenn es darum geht, in Zeiten von Fachkräfteengpässen Nachwuchskräfte zu finden und zu binden. Auch die Kundschaft wird immer vielfältiger, sodass sich durchaus auch ein Wettbewerbsvorteil im Hinblick auf die Erfüllung von Kundenbedürfnissen ergeben kann. Nicht zuletzt zeigt die Forschung, dass diverse Teams vielfach ein höheres Maß an Kreativität aufweisen.

Haben auch kleine und mittelständische Unternehmen ein strategisches Diversity Management oder wo sehen Sie hier noch Nachholbedarf?

In kleinen und mittelständischen Betrieben ist zu beobachten, dass sie häufig durchaus Diversity fördern und unterstützen, dies jedoch nicht strategisch und / oder unter der Begrifflichkeit des Diversity Managements tun. Sie arbeiten stärker einzelfallbezogen und finden pragmatische Lösungen, beispielsweise zur Integration von Geflüchteten.

Wo liegen im allgemeinen die größten Herausforderungen einer gemischten Belegschaft in den jeweiligen Themenschwerpunkten Gender – Alter / Generationen – Kulturdiversität (Gender Diversity & Cultural Diversity)?

Diese Frage lässt sich nur schwer allgemein beantworten, da die Herausforderungen stark von den Rahmenbedingungen und von der Diversitätsdimension, um die es im Einzelfall geht, abhängen. So sind die Herausforderungen in Bezug auf die Integration von geflüchteten Menschen beispielsweise nicht vergleichbar mit denen einer Förderung von Frauen in Führungspositionen. Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Herausforderung darin besteht, eine wertschätzende Kultur im Unternehmen zu schaffen, in der sich alle Mitarbeitenden gleich behandelt und angemessen integriert führen. Im gegenteiligen Fall kann dies zu Demotivation und Frustration führen und letztlich auch die Leistungsfähigkeit negativ beeinflussen. Wiederum abhängig vom Einzelfall, kann Diversität im Unternehmen auch ein Konfliktpotenzial bergen, wenn sie nicht richtig gemanagt wird, wie bereits angesprochen.

Proaktives Diversity Management: Wie können Unternehmen eine produktive Gesamtatmosphäre im Unternehmen erreichen, soziale Diskriminierungen von Minderheiten verhindern und die Chancengleichheit verbessern?

Zu den Voraussetzungen für eine Kultur im Unternehmen, die Diversität fördert und wertschätzt, zählen die Verankerung von Verantwortlichkeiten, Veränderung von Einstellungen und Aufhebung von sozialer Isolation. Dabei gilt es die individuellen Besonderheiten und Bedarfe des jeweiligen Unternehmens und der jeweiligen Unternehmenskultur zu berücksichtigen. Es ist entscheidend, wichtige interne Stakeholder von der Relevanz und dem Nutzen von Diversität zu überzeugen. Gerade Führungskräfte spielen in diesem Zusammenhang eine zentrale Rolle, da sie als Vorbilder und Multiplikatoren agieren, indem über sie das Thema auf die nachfolgenden Ebenen getragen wird. Entscheidend ist auch die Zusammenführung der Interessen von Mitarbeitenden, von Interessenvertretungen sowie der Unternehmensführung.

Wie geht man im Unternehmen mit ausländerfeindlichen Äußerungen der Mitarbeiter um?

Idealerweise sollte im Unternehmen eine wertschätzende Kultur herrschen, in der es zu solchen Äußerungen erst gar nicht kommt. Falls doch, ist es wichtig, die Ursachen zu hinterfragen und das Gespräch zu suchen, um etwaige Missverständnisse aufzuklären und auch Ängste und Befürchtungen, die gegebenenfalls hinter solchen Äußerungen stecken, offen zu thematisieren.

Wo finden Unternehmen Anregungen und konkrete Unterstützung zu Diversity Management?

Es gibt vielfältige Literatur zum Thema Diversität und Chancengleichheit, darunter auch in Form kostenloser Broschüren und Downloads, beispielsweise bei der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), dem Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) oder der Charta der Vielfalt e.V. Auch die Kammern und Verbände bieten vielfach Unterstützung an.

Diversity Management in Unternehmen – Vielen Dank für das Interview!

Diversität bedeutet im Unternehmenskontext, dass Belegschaften immer vielfältiger werden. Diese Vielfalt bezieht sich sowohl auf Geschlechterrollen, verschiedene Generationen als auch auf Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft. Diversity Management zielt darauf ab, Chancengleichheit im Unternehmen herzustellen und Bedingungen zu schaffen, damit alle Mitarbeiter ihre Leistungsfähigkeit und -bereitschaft entwickeln und entfalten können und keiner ausgeschlossen oder diskriminiert wird. Vielfalt im Unternehmen bedeutet einen Wettbewerbsvorteil in Zeiten von Fachkräfteengpässen und in Bezug auf die Erfüllung von Kundenbedürfnissen, bei immer vielfältiger werdenden Kunden. Diverse Teams zeigen zudem auch ein höheres Maß an Kreativität.

Über Jutta Rump

Prof. Dr. Jutta Rump leitet das Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) an der Hochschule Ludwigshafen und ist INQA-Botschafterin für Chancengleichheit & Diversity. Jutta Rump gehört zu den „40 führenden Köpfen des Personalwesens“ und zu den 8 wichtigsten Professoren für Personalmanagement im deutschsprachigen Raum (Zeitschrift Personalmagazin). Darüber hinaus ist sie in zahlreichen Unternehmen und Institutionen als Projekt- und Prozessbegleiterin tätig.

Über TimeTac

TimeTac zählt zu den führenden Anbietern für webbasierte Zeiterfassungssysteme im deutschsprachigen Raum. Die Zeiterfassung TimeTac bietet Ihnen einfache Lösungen für betriebliche Anforderungen in allen Bereichen der Zeiterfassung – von der Arbeitszeiterfassung Projektzeiterfassung bis hin zur Urlaubsverwaltung. Sie suchen eine Zeiterfassung, die perfekt die Bedürfnisse in Ihrem Unternehmen erfüllt? Kontaktieren Sie uns!

30 Tage kostenlos testen

Jetzt testen!

Probieren Sie TimeTac kostenlos aus

So einfach und unkompliziert kann Zeiterfassung und Urlaubsverwaltung sein. Testen Sie TimeTac jetzt 30 Tage unverbindlich und überzeugen Sie sich von den Vorteilen der modernen TimeTac Online-Zeiterfassung. Keine Kreditkarte notwendig! Der Testaccount endet automatisch.

30 Tage kostenlos testen