Home > Ressourcen > Blog > Trend Workation: Arbeit mit Urlaub verbinden

Trend Workation: Arbeit mit Urlaub verbinden

Von Gabriele Kaier, 10.08.2016, Lesezeit ca. 3 min.

Workation ist eine spezielle Variante des ortsunabhängigen Arbeitens. Wie das Wort unschwer vermuten lässt, handelt es sich dabei um den Trend, Urlaub mit Arbeit zu verbinden. Das bedeutet, gemeinsam mit Gleichgesinnten, für eine begrenzte Zeit inmitten herrlicher Landschaften wohnen, sich austauschen und produktiv arbeiten.

Was bedeutet Workation?

Workation ist eine spezielle Variante des ortsunabhängigen Arbeitens. Wie das Wort unschwer vermuten lässt, handelt es sich dabei um den Trend, Urlaub mit Arbeit zu verbinden. Das bedeutet, gemeinsam mit Gleichgesinnten, für eine begrenzte Zeit inmitten herrlicher Landschaften wohnen, sich austauschen und produktiv arbeiten.

Produktiv und kreativ arbeiten mit Erlebnisfaktor

Aber auch gemeinsam Spaß haben, Ausflüge machen, sich entspannt austauschen — eine Mischung aus Urlaubsfeeling und Arbeit. Gearbeitet wird unterschiedlich, sowohl gemeinsam, beispielsweise in Form von Workshops oder Mastermindgruppen oder jeder für sich an seinen Projekten und Aufgaben.

Es geht um Austausch, geballtes Wissen in der Gruppe, Synergieeffekte, Networking und neue Freunde beziehungsweise mögliche Kooperationspartner.

Wer ist dafür geeignet?

Diese Reisen eignen sich für Leute, die einen intensiven Austausch suchen und bereit sind ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiterzugeben. Man sollte daher wohl ein toleranter und offener Menschen sein, der sich gerne auf was Neues einlässt.

Workation kommt speziell Menschen entgegen, die nicht mehr strikt zwischen Arbeit und Freizeit trennen und die keine klassischen Urlaube verbringen möchten. Es spielt keine Rolle, ob man bereits selbständig ist oder werden möchte, hauptsächlich ortsunabhängig arbeitet oder nicht. Workation kann auch für Mitarbeiter von Unternehmen, die noch keine modernen Arbeitszeitformen umsetzen, eine interessante Teambuilding-Erfahrung sein.

Wer bietet Workation-Trips an?

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Anbietern, man sollte sich gut über das Angebot und die Leistungen im Vorfeld informieren. Die Anbieter stellen im besten Fall eine optimal abgestimmte Gruppe von Unternehmern und Freiberuflern zusammen. Sie übernehmen die ganze Organisation der Reise im Vorfeld und vor Ort. Man bezahlt für eine funktionierende Infrastruktur mit Unterkunft, Arbeitsplatz, Internet und manchmal auch Verpflegung, Fortbildung und Party. Manche Anbieter haben sich auf bestimmte Berufsgruppen spezialisiert, andere überprüfen gar nicht, ob die Teilnehmer überhaupt arbeiten.

Die etablierten Reiseagenturen haben bislang keine eigenen Angebote im Programm, denn die Zielgruppe sucht sich wohl eher im Internet das nächste Abenteuer und vergleicht Berichte dazu, anstatt im Reisekatalog zu blättern.

Anbieter-Empfehlungen, gelesen bei Der Standard:

www.coworkinginthesun.com oder https://startupretreats.com, Nomad Earth (ein österreichischer Anbieter):  http://www.nomadearth.com/

Sind Sie schon mal auf Workation gewesen? Teilen Sie uns doch Ihre Erfahrungen vom Arbeiten unter der Sonne mit.

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren: Arbeitszeitmodelle und Unternehmensorganisation im Wandel – Bereit für die Arbeit der Zukunft?

30 Tage kostenlos testen

Jetzt testen!

Probieren Sie TimeTac kostenlos aus

So einfach und unkompliziert kann Zeiterfassung und Urlaubsverwaltung sein. Testen Sie TimeTac jetzt 30 Tage unverbindlich und überzeugen Sie sich von den Vorteilen der modernen TimeTac Online-Zeiterfassung. Keine Kreditkarte notwendig! Der Testaccount endet automatisch.

30 Tage kostenlos testen