Blog für Zeitmanagement und Zeiterfassung

Hier finden sich Informationen, Tipps und Tricks und weitere spannende Beiträge zu den Themen Produktivität, Zeitmanagement und Zeitwirtschaft. Zusätzlich informieren wir über Neuigkeiten zu unserer Zeiterfassungssoftware

Gedanken rund um die Zeit von Fabienne Muri

“Eine Gesellschaft die keine Zeit hat, lebt nicht”, so Ivo Muri. Die ganze Familie Muri forscht und beschäftigt sich mit der Bedeutung der Zeit in unserer Gesellschaft. In unserem Gastbeitrag macht sich Fabienne Muri – Life Coach, Zeitforscherin und Zeitphilosophin, Gedanken rund um das Thema Zeit. Im ersten Teil unserer 3-teiligen Serie philosophiert Fabienne Muri über unser Verständnis von Zeit, im zweiten Teil geht es um die Frage warum wir im Augenblick leben sollten und im 3. Teil fragt sich die Autorin warum Zeit keine Stille kennt. Passend zur Adventszeit möchten wir Ihnen diese Gedanken über unseren Umgang mit der Zeit mitgeben.

Der 12-Stunden-Tag: Das gilt es zu beachten.

Bekanntlich sind die Neuerungen im österreichischen Arbeitszeitgesetz mit 1.9.2018 in Kraft getreten. Neu ist hierbei der 12-Stunden-Tag als auch gelockerte Regelungen der Ruhezeiten. Aufgrund der polarisierenden Meinungsäußerungen in den Medien, ist es schwierig einen Überblick über die tatsächlichen Auswirkungen zu bekommen. In unserem aktuellen Beitrag erhalten Sie die wichtigsten Fakten rund um den 12-Stunden-Tag.

Soll Pendeln zur Arbeitszeit zählen?

Immer mehr Arbeitnehmer pendeln und nutzen diese Zeit mit Mobiltelefon und Laptop um zu arbeiten. Für die einen ist Pendeln eine gute Gelegenheit, die eigene Produktivität zu steigern und schon vor der Ankunft am Arbeitsplatz erste Aufgaben abzuarbeiten. Für die anderen bedeutet das Stress, verbunden mit einer Minderung des Wohlbefindens. Wo beginnt Arbeit und wo hört sie auf? Durch die Digitalisierung und Technik verschwimmen die Grenzen immer mehr. Soll Pendeln daher zur Arbeitszeit gezählt werden?

Papierloses Büro: Schluss mit der Zettelwirtschaft

Auch 2018 ist ein papierloses Büro trotz vieler Versprechungen keine Realität geworden. Viele Unternehmen streben den Weg in Richtung papierloses Büro an, doch nur eine Minderheit hat das bis dato annähernd erreicht. Einige Dokumente werden wohl immer noch aufbewahrt werden müssen und das für nicht absehbare Zeit. Aber es lohnt sich auf jeden Fall ein Papier minimiertes Büro anzustreben. Der Umstieg ist zweifelsfrei eine große Umstellung, die aber machbar ist und sich für das Unternehmen und die Umwelt rechnet. Was sind die Voraussetzungen und in welchen Bereichen können Sie Papier einsparen?

Für einen perfekten Start – das Onboarding Service von TimeTac

Wenn Sie sich für die Zeiterfassungs-Lösung von TimeTac entschieden haben, muss Ihr TimeTac-Account konfiguriert und alle notwendigen betrieblichen Daten importiert werden. Das können Sie, müssen Sie aber nicht alleine tun: Das Onboarding von TimeTac bietet Ihnen ein Service, das Sie von der optimalen Konfiguration bis hin zum erfolgreichen Start mit TimeTac in Ihrem Unternehmen aktiv begleitet und unterstützt. Erfahren Sie mehr über die Leistungen des TimeTac Onboarding Service.